Die ersten Tage der Kieler Woche

Moin,
am 21.6. wurde die Kieler Woche von Bundespräsident Joachim Gauck eröffnet.
Im Laufe der Woche gibt es hier im Blog immer mal wieder News von aktuellen Events.

image

Am Tag der Eröffnung regnete es natürlich. Eine gute Gelegenheit, mal einen Friesennerz anzuprobieren:

image

Später bummelten wir über die Kieler Woche, kurz „KiWo“ an der Hörn entlang, sahen uns den Ocean Jump an, besuchten den internationalen Markt mit den leckeren Speisen.
Am Sonntag machte ich erstmal Pause und gönnte mir einen kuscheligen Tag zu Hause.
Gestern ging es dann wieder ins Getümmel. Wir bummelten natürlich an der Kiellinie entlang.

image

image

image

Am Abend ging es um 20.30 Uhr zum Konzert der Kieler Band Tequila & The Sunrise Gang auf der Krusenkoppel. Die norddeutschen Jungs machten echt Stimmung!

image

image

Auch die nächste Band, Herr Bösel, war ganz großes Kino. So galt das Motto „Alt trifft neu“ (Kontrabass und DJ auf einer Bühne) und die Mädels an Saxofon, Trompete und Posaune waren ebenfalls ein Highlight.

image

image

Heute geht es zum Interview mit dem ExilKieler (ich komme in seinen Podcast, juhuu!) und abends um 21 Uhr zum Konzert von Neuphoria im frisch eröfneten Sterntaucher in der Hopfenstraße.
Eindrücke folgen!

Mit regnerischen, aber glücklichen Grüßen,
Juliane 😉

Advertisements

Die Seesucht-Kolumne im Fördeflüsterer

Moin,

ich möchte nun auch nochmal hier im Blog auf meine Seesucht-Kolumne im Fördeflüsterer hinweisen.

Der Fördeflüsterer ist ein Kieler Online-Magazin, das über Kultur, Politik und allerhand andere Geschehnisse in der Stadt und drum herum berichtet. Vor zwei Jahren habe ich die Macher dieses Magazins kennengelernt und schätze sie nun als gute Freunde 🙂 Deshalb freue ich mich auch, alle 2 Wochen in einer Kolumne über mein Leben in der Fördestadt Kiel berichten zu können. Eine Episode wurde bereits veröffentlicht, hier der Link.

HIER DER LINK ZUM AKTUELLEN, 2. TEIL MEINER KOLUMNE 😉

Viel Spaß beim Lesen!

Angekommen in Kiel

Moin moin,

nun habe ich meinen Traum wahr gemacht und bin tatsächlich ins schöne Kiel gezogen. Seit einer Woche wohne ich jetzt hier und ich finde es einfach wunderbar. Zwar verlaufe ich mich noch manchmal *hust* aber das wird schon. Regelmäßig lege ich im Sterntaucher auf. Viele neue Leute habe ich kennengelernt, zahlreiche Eindrücke driften jeden Tag auf mich ein und ich nehme sie sehr gern auf.

Hier sind nun ein paar Eindrücke meines ersten Hafenspaziergangs, zu dem ich leider erst gestern gekommen bin. Die Aida cara und die Costa Pacifica waren auch gerade da 😉

20140612_162805 20140612_163328 20140612_171827 20140612_164135 20140612_164845

Mehr Eindrücke gibt es die nächsten Tage 🙂 toll ist es hier im schönen Kiel!

Mein liebes Kiel :)

Halli hallo,

ooh, es tut mir so leid, dass ich hier so lange nichts mehr geschrieben habe. Aber in meinem Leben sind derzeit einige Baustellen offen, sodass es einfach immer mal bei einem Facebook-Post und ein paar Bildern geblieben ist. Momentan habe ich allerdings einmal fünf Minuten Zeit und möchte jetzt kurz meine Lage schildern 😉

Im Moment schreibe ich meine Masterarbeit. Wenn ich diese letzte Prüfung bestehe, bin ich M.A. Germanistik und habe mein Studium erst einmal abgeschlossen. Meine Wohnung in Dresden ist bereits gekündigt und in meinem Terminkalender steht schon der Umzug nach Kiel. Wo ich wohnen werde, weiß ich auch schon. Es ist also alles geplant und ich freue mich schon so sehr.

Gerade schreibe ich aus meiner zukünftigen Wohnung in Kiel. Heute war ich aufgrund meiner Masterarbeit in Hamburg unterwegs.

20140326_174830

Hamburg ist auch sehr schön, klar, aber ich habe wieder gemerkt, was ich an Kiel so mag: Man kann überall hin laufen, es sind nicht so viele Menschen unterwegs. Vielleicht bin ich einfach nicht der Großstadtmensch. Mal so als Stippvisite fahre ich gern in Großstädte – Berlin oder Hamburg  gefallen mir sehr gut, aber wohnen möchte ich dort momentan eigentlich nicht. Kiel hat für mich genau die richtige Größe – und es liegt fast am Meer.

Gestern habe ich in der Pumpe aufgelegt und es war ein richtig toller Abend. Der Funke zum Publikum ist gut übergesprungen und die Nacht war lang und aufregend. Bis um 6 haben alle getanzt und gefeiert. Vorher hat meine Freundin und Kollegin Eileen aufgelegt, das war ebenfalls spitzenmäßig! 🙂 Nach 4 Stunden Schlaf ging es dann ab nach Hamburg und nun bin ich endlich zu Hause!

Was ich immer mache, wenn ich in Kiel bin: An einem Tag gehe ich am Wasser spazieren und mache Fotos. Diesmal sind mir fast die Finger abgefroren, aber der Himmel war so blau und das Licht wunderschön. Hier ein paar Eindrücke vom Wasser:

Es ist so schön, immer wieder nach Kiel zu kommen, die Möwen und die Schiffe zu hören und die frische Luft einzuatmen. Ich freue mich, hier zu sein und bald bleiben zu können! 🙂

Der kleine Kiel ist zugefroren …

Foto aus Kiel vom 1.2.2014 … der Kleine Kiel ist zugefroren und die Vögel tapsen fröhlich darauf herum – Möwen, Enten und so weiter. Sehr schön anzuschauen.

Seesucht bekommt ein neues Titelbild

Aufgrund der kuscheligen Temperaturen und weil es einfach süß ist, wird Seesucht ab jetzt ein neues Titelbild bekommen:

SONY DSC

Das Foto stammt von Sebastian Klaffka – vielen Dank!

Die Geschiche zu Sebastians Bild:

Es entstand am Strand von Falshöft während der Frühlingsferien 2013 beim Surfen mit einer befreundeten Familie. Da es im Frühling noch nicht wirklich warm ist, musste man sich nach dem Surfen in eine warme Decke kuscheln – genau das, was die Leute auf dem Bild tun 🙂

Lied zum Thema:

Einen schönen kuschligen Wochenstart wünscht
die Seesuchtträumerin

Kronsgaard im Februar 2012

Immer wieder freue ich mich unheimlich, wenn mir solch schöne Bilder zugesendet werden:

SONY DSC

Ein passendes Foto zur Jahreszeit – auch wenn in diesem Jahr nicht solche Temperaturen herrschen. Das Foto hat Sebastian Klaffka im Februar 2012 in Kronsgaard bei -12°C aufgenommen. Im letzten Jahr gab es dort eine sechswöchige Kältephase mit andauernden Minusgraden. Wie sich das auf die Landschaft und das Wasser auswirkte, könnt ihr auf diesem Bild sehen.